DGV_GolfballinScheibe_211101_ausschnitt

DGV-GolfProtect

NO RISK, MORE FUN! Mit der neuen DGV-GolfProtect ab 2022 weitreichenden Haftpflichtschutz genießen.

Zu Ihren Optionen

Mit der DGV-GolfProtect sind Sie auf der sicheren Seite

Damit der Abschlag sorgenfrei gelingt, spielt der passende Versicherungsschutz für den Golfsport eine wichtige Rolle. Was ist, wenn ein durch Sie geschlagener abirrender Golfball eine Sache oder sogar Ihren Golfpartner schädigt?

In der Vergangenheit  waren alle einem im Deutschen Golf Verband (DGV) organisierten Golfclub angehörenden Golfspieler automatisch über den DGV für einen solchen Fall versichert. Dieser automatische Haftpflichtschutz besteht ab 2022 für Erwachsene nicht mehr.

Viele Golfspieler haben sich aufgrund der neuen Situation von Ihrer privaten Haftpflichtversicherung ausdrücklich bestätigen lassen, dass Ihr Golfspiel und insbesondere abirrende Golfbälle als "versichert" gelten. Trotz dieser Zusage kann Ihr Privat-Haftpflicht-Versicherer aber im konkreten Schadensfall die Schadenzahlung mangels Verschulden ablehnen und zwar dann, wenn er der Auffassung ist, Sie haben den eingetretenen Schaden unverschuldet, also wenigstens leicht fahrlässig, herbeigeführt.
Und dann?
Es wäre dann zunächst zwischen der geschädigten Person und Ihnen - notfalls gerichtlich - zu klären, ob Sie für den entstandenen Schaden aufzukommen haben. Um genau eine solche Auseinandersetzung, womöglich noch mit einer guten Freundin oder einem guten Freund, zu vermeiden, empfiehlt es sich, Ihren privaten Haftpflichtversicherungsschutz durch Beitritt zur DGV-GolfProtect zu ergänzen.
Die DGV-GolfProtect reguliert solche Schäden gerade dann, wenn die private Haftpflichtversicherung auf Grund eines angeblich fehlenden Verschuldens nicht übernimmt - ohne Diskussionen. Natürlich aber empfiehlt sich die DGV-GolfProtect unabhängig davon für Golfspieler, die über keinen Privathaftpflichtversicherungsschutz verfügen.

Alle Vorteile und weitere Informationen rund um den DGV-GolfProtect-Haftpflichtschutz finden Sie im Folgenden. 


 

Alle Vorteile der DGV-GolfProtect

shield check

Sorgenfreies golfen

Damit alle Golfspieler sorgenfrei golfen können, haben wir zusammen mit der HanseMerkur die DGV-GolfProtect entwickelt. Sie deckt Schäden ab, die durch abirrende Golfbälle beim Spiel auf einer dem DGV angeschlossenen Golfanlage entstehen – auch solche, die Ihre private Haftpflichtversicherung nicht übernimmt. Teilnehmer* an Schnupperkursen, Kinder- und Jugendtrainings sowie alle Golfspieler bis zum 18. Lebensjahr sind nach wie vor automatisch über den Deutschen Golf Verband (DGV) abgesichert.
HandWaving

Einfach abgesichert

Einfacher Versicherungsbeitritt für registrierte Nutzer des DGV-Online-Accounts, für den eine vorherige Registrierung bei unserem Identitätsprovider Verimi erforderlich ist. Indem Sie sich darüber für die DGV-GolfProtect entscheiden, werden Sie Versicherungsbegünstigter des Rahmenvertrags, den die DGS als hundertprozentige Tochtergesellschaft des DGV mit der HanseMerkur abgeschlossen hat. Zudem bleiben Sie als Golfspieler über Ihren Golfclub wie auch über golf.de/Versicherung zum jährlichen Versicherungsschutz der HanseMerkur immer auf dem Laufenden.
euro

Zwei Optionen

Um sich abzusichern, stehen Ihnen zwei Optionen zur Auswahl: Option 1: Sie willigen in eine werbliche Ansprache der HanseMerkur ein und genießen im Gegenzug Haftpflichtversicherungsschutz. So bleiben Sie zu den HanseMerkur-Versicherungsprodukten rund um Gesundheit, Pflege, Vorsorge, Reise oder Risikoprävention auf dem Laufenden. Option 2: Sie zahlen im Jahr 2022 einen Betrag von 12 Euro und genießen im Gegenzug Haftpflichtversicherungsschutz. Egal welche Option Sie wählen, der Versicherungsschutz ist derselbe.
* Zur besseren Lesbarkeit von Personenbezeichnungen und personenbezogenen Wörtern wird die männliche Form genutzt. Diese Begriffe gelten für alle Geschlechter.

Ein Haftpflichtschutz - zwei Optionen

„Werbeeinwilligung“ oder „12 Euro“ – Sie haben die Wahl. Egal welche Option Sie wählen, Ihr Versicherungsschutz ist derselbe.

Option 1 „Werbeeinwilligung“

No Risk, More Fun im Jahr 2022

  • gegen Werbeeinwilligung für 0 Euro
Weiter 

Für bereits Versicherte: Ihr persönlicher Login-Bereich

Ihre persönlichen Angaben und Einwilligungen zum DGV-GolfProtect-Haftpflichtschutz können Sie jederzeit in "Meine DGV-GolfProtect" verwalten.
Jetzt zum Login-Bereich

 

Wichtige Dokumente zu Ihrem DGV-GolfProtect-Haftpflichtschutz

 
 
Sollte es doch einmal notwendig sein, nutzen Sie das Formular Schadenanzeige (PDF) für Ihre Schadenmeldung.
Bitte füllen Sie die Schadenanzeige aus und senden diese per E-Mail an die im Formular benannte E-Mail-Adresse

 

HubSpot Video

FAQ

Wer haftet, wenn durch einen abirrenden Golfball z. B. ein Auto auf dem Clubparkplatz beschädigt wird?
+

Grundsätzlich haftet derjenige, der den Schaden verursacht auch für den entstandenen Schaden. Trifft ein Golfspieler mit dem von ihm geschlagenen Ball bspw. ein Auto, ist zunächst er aus seinem Privatvermögen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet. Dass beim Schlag die Golfregeln eingehalten wurden, wird von der Rechtsprechung in der Regel nicht als haftungsausschließend gewertet, da auch in diesem Fall mit dem Fehlgehen eines Schlages gerechnet werden muss. Das Risiko, mit dem Privatvermögen für einen verursachten Schaden einstehen zu müssen, kann durch den Abschluss etwa einer Privathaftpflichtversicherung vermieden werden.

Welche Versicherungen für Golfspieler bestehen über den DGV?
+

Zugunsten der Golfspieler hält der DGV eine Haftpflichtversicherung vor.

Wer ist versichert?

Versichert sind Golfspieler, die das DGV-GolfProtect-Angebot für das laufende Kalenderjahr entweder gegen Bezahlung oder alternativ Erteilung einer Werbeeinwilligung ggü. der HanseMerkur-Gruppe gebucht haben.

Darüber hinaus sind automatisch, also ohne weitere erforderliche Initiative, folgende Personengruppen versichert:

- Teilnehmer an Schnupperkursen

- Probemitglieder bei einer Probemitgliedschaft von bis zu sechs Monaten

- Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres auf der Golfanlage sowie bei Teilnahme an Kinder- und Jugendtrainings, am Konditionstraining und sonstigen Ausgleichssportarten.

Was passiert, wenn ich meine Werbeeinwilligung widerrufe?
+

Sofern die Werbeeinwilligung widerrufen wird und auch keine Bezahlung für DGV-GolfProtect erfolgt ist, erlischt der Versicherungsschutz mit Widerruf.

Welche Schadenfälle werden im Rahmen der Haftpflichtversicherung übernommen?
+

Versichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht für Personen- und Sachschäden aus der Ausübung des Golfsports. Der Versicherungsschutz beginnt jeweils mit Betreten der Golfanlage und endet mit dem Verlassen derselben. Er setzt voraus, dass Schädiger und Geschädigter personenverschieden sind. Typischer Schadenfall z.B. ist das ungewollte Abweichen des geschlagenen Balles von der vorgesehenen Flugbahn, das zur Beschädigung eines auf dem Parkplatz abgestellten fremden Pkw führt. Schäden durch abirrende Golfbälle gelten im Sinne des Vertrages als durch den Golfspieler verursacht. Schäden, die sich der Verursacher selbst bzw. an eigenen Rechtsgütern zufügt, sind vom Versicherungsumfang nicht erfasst.

Wer reguliert den Schaden, wenn der Schädiger auch eine eigene Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen hat?
+

Versicherungsschutz über den DGV besteht nur, sofern kein anderer Versicherungsschutz vorgeht, bspw. die Privathaftpflichtversicherung des Schädigers. Der Schädiger muss also zunächst den Schaden bei seinem eigenen Haftpflichtversicherer melden. Lehnt der Privathaftpflichtversicherer gegenüber dem Schädiger die Eintrittspflicht ab, kann der Schaden hier gemeldet werden.

Besteht Versicherungsschutz auch im Ausland?
+

Nein.

Ist bei der Haftpflichtversicherung eine Selbstbeteiligung vereinbart?
+

Es ist grundsätzlich eine allgemeine Selbstbeteiligung von 500 Euro je Versicherungsfall vereinbart. Für einzelne versicherte Ereignisse oder Personengruppen ist eine spezielle Selbstbeteiligung genannt. Einzelheiten dazu können Sie den „Erläuterungen zur Haftpflichtversicherung“ entnehmen.

Sind auch Schäden abirrender Golfbälle versichert, die durch unbekannte Golfspieler verursacht werden?
+

Ist der Golfspieler dessen abirrender Golfball den Schaden verursacht hat nicht bekannt, kann eine Schadensregulierung leider nicht erfolgen.

Was muss ich bei einem Haftpflichtschaden veranlassen?
+

Der Schädiger meldet den Schaden seinem Privathaftpflichtversicherer, wenn ein solcher vorhanden ist.

Lehnt dieser die Deckung gegenüber dem Schädiger ab oder besteht keine Privathaftpflichtversicherung, ist vom Schädiger die Schadenanzeige auszufüllen und an die Funk Versicherungsmakler GmbH, Hamburg, zu übermitteln. Der Schadenanzeige ist die schriftliche Ablehnung des Haftpflichtversicherers des Schädigers beizufügen. Die weitere Schadenabwicklung erfolgt über die Funk Versicherungsmakler GmbH. Der DGV selbst ist nicht involviert und kann keine Informationen zum Sachstand erteilen.

 

Muss ich Mitglied in einem Golfclub sein, um der DGV-GolfProtect beitreten zu können?
+

Nein, Sie benötigen lediglich einen DGV-Online-Account in Verbindung mit unserem Identitätsprovider Verimi.

Kontakt

 
      • Sie haben noch weitere Fragen rund um den DGV-GolfProtect-Haftpflichtschutz?

        Kontaktieren Sie uns unter golfprotect@dgs.golf.de